Alle Artikel, Allgemein, Rezension

[Rezension] Katzendämmerung (Arthur Gordon Wolf)

0

Katzendämmerung_klein
Autor(in): Arthur Gordon Wolf

Buchtitel: Katzendämmerung

Verlag: Luzifer Verlag
ISBN 978-3943408157
Genre: Horror-Thriller
Erschienen am 2. Oktober 2013

Umfang: 670 Seiten
Titel erhältlich auf Amazon.de

 
 
 
 
 
 

Zum Buch

 
“Das, was ich bislang für die wirkliche Welt, die Realität, gehalten hatte, war nichts weiter als eine plumpe Täuschung, eine dünne Haut, hinter der sich das wahre Grauen verbarg.”
Es gibt Geheimnisse, die besser für alle Zeiten im Verborgenen bleiben. Zu dieser Erkenntnis gelangt der Fotograf Thomas Trait jedoch etwas zu spät. Hals über Kopf verliebt er sich in eine junge und überaus attraktive Übersetzerin antiker Schriften. Natascha hat jedoch nicht nur einen ungewöhnlichen Beruf etwas Mysteriöses, ja Düsteres, scheint ihr anzuhaften; wild und bedrohlich. Doch es sind gerade diese Schattenseiten, die sie für Trait noch anziehender werden lassen.
Als er versucht, das Geheimnis seiner Geliebten zu ergründen, bezahlt er einen hohen Preis. Und der Tod ist nicht das Ende …
 
 

Meine Meinung

 
Das Buch „Katzendämmerung“ ruft, so glaube ich, bei jedem Leser / jeder Leserin etwas anderes hervor. Es hat viele Facetten die von künstlerisch umwerfend bis hin zu düster, beinahe ekelerregend reichen. Auch würde ich es bei Weitem nicht als „leichte Lektüre“ betiteln. Ich wurde als Leserin zur Aufmerksamkeit aufgefordert und habe es umgehend bereut, wenn ich mal ein paar Seiten unkonzentriert war. Dieses Buch steckt voller kleiner Details, die sich im Gesamten zu einem tollen Werk fügen, dass mitreißen kann.
 
Ich habe ziemlich lange gebraucht die Geschichte des Fotografen Thomas Trait zu lesen. Es gibt einige Passagen die sind wahnsinnig schaurig und ich konnte nicht anders, als mal eine Pause einzulegen und in die reale Welt aufzutauchen. Nicht, dass mich der Autor nicht vorher gewarnt hätte ;-) Es war mir ein Leichtes in die Geschichte abzutauchen und vieles aus den Augen des Erzählers mitzuerleben. Wirklich großartig fand ich die Zeichnungen, die im gesamten Buch häufiger mal vorkommen. Diese spiegeln den Stand der Geschichte oder die Situation wirklich sehr gut.
 
Mein einziger kleiner Kritikpunkt geht an die Langatmigkeit im letzten Buch. Dort geht es um die Geschichte der kleinen „Damiyat“, diese wurde mir ein wenig zu breit erklärt, wo doch der Rest des Buchs mehr Geschwindigkeit hatte.
 
Alles in allem ist dieses Buch wirklich großartig! Es ist anders als alle Horror-Thriller, die ich bisher in meinem Bücherregal stehen hatte. Allerdings sollte man ein Faible für Ägypten und dessen Historie haben, sonst könnte es schnell langatmig werden.
 

Meine Bewertung

 

Copyright © 2014 by Rebecca Humpert

Rebecca Humpert - Lektorat, Korrektorat und Blogger Relations aus Hamburg

Schreibe einen Kommentar :)