Alle Artikel, Allgemein, Rezension

[Rezension] Moonlit Nights #1 (Carina Mueller)

0

moonlitnights1_klein
Autor(in): Carina Mueller

Buchtitel: Moonlit Nights 1 – Gefunden
ISBN: 978-3551300379
Genre: Fantasy
Erschienen im Juli 2014

Umfang: 234 Seiten

Titel erhältlich auf Amazon.de
 
 
 
 
 
 
 

Zum Buch

 
Jeden Tag im Obstladen ihres Vaters aushelfen, Matheklausuren verhauen und zu keiner Party eingeladen werden… Emma könnte sich mit Leichtigkeit ein tausendmal besseres Leben ausmalen. Doch dann taucht der umwerfend gut aussehende Liam in ihrer Kleinstadt auf, ein Junge, der wirklich jede haben könnte – und scheint sich ausgerechnet für sie zu interessieren. Das käme ihrem Wunschtraum schon recht nah, wäre da nicht das gewisse Etwas, das Liam nicht nur unsagbar anziehend, aber auch ein klein wenig bedrohlich machen würde. Doch Emma wäre nicht Emma, wenn sie ihm nicht die Stirn zu bieten wüsste…
 

Meine Meinung

 
Mich konnte der Reihenauftakt von „Moonlit Nights“ nur bedingt begeistern, leider. Zunächst mal hatte ich die ersten beiden Drittel des Buchs nicht das Gefühl, dass es sich hierbei um das Genre Fantasy handelt. Es war vielmehr eine Entwicklung einer süßen Liebesgeschichte, wie ich sie schon in ähnlicher Weise in anderen Fantasy-Buchreihen gelesen habe. Ich könnte nun nicht behaupten, dass sich dieses Buch von anderen abheben würde, sondern eher viele Klischees erfüllt.
 
Die Schauplätze im Buch haben mir sehr gefallen. Sie wurden sehr schön und detailliert beschrieben, sodass ich mich gedanklich gut hineinversetzen konnte. Die Hauptprotagonistin, Emma, war mir sehr sympathisch. Sie wirkte authentisch, hat sich nicht verbogen oder neu erfunden. Doch mit Liam wurde ich nicht so ganz warm. Laut seiner Aussage war er mit seiner Familie erst kürzlich in die Gegend gezogen, kannte sie jedoch wie seine eigene Hosentasche. Auch weswegen er überall mit enorm viel Respekt behandelt wurde, blieb vorerst ein ungelöstes Rätsel. Geschrieben wurde das Buch durchgängig aus der Ich-Perspektive von Emma.
 
Trotz meiner Kritikpunkte werde ich dem zweiten Band der Reihe eine Chance geben und mich überraschen lassen, ob und wie viele offene Fragen geklärt werden. Ich denke, dass dieses Buch für junge Erwachsene, die Fantasy-Liebesgeschichten mögen, interessant sein könnte. Doch wer, so wie ich, eher auf der Suche nach den herausragenden und unvergesslichen Schätzchen des Genres ist, könnte auf Ernüchterung stoßen.
 

Meine Bewertung

 

Copyright © 2014 by Rebecca Humpert

Rebecca Humpert - Lektorat, Korrektorat und Blogger Relations aus Hamburg

Schreibe einen Kommentar :)